Nach einer äußerst erfolgreich verlaufenen Winter-Meisterschaft für die Tennis-Herren des ATV Irdning, die in der Landesliga B zurzeit auf dem ersten Platz liegen und noch berechtigte Hoffnungen auf den Aufstieg in der höchsten steirischen Spielklasse haben dürfen, dauert es nicht mehr lange bis zum Start der Freiluftsaison 2022.

Mit dem Herren-Bundesliga-Team, das nach den beiden Meistertiteln 2018 und 2019 im vergangenen Jahr zum dritten Mal das österreichische Finale für sich entscheiden konnte, peilt Mannschaftsführer Erich Reisinger auch heuer wieder den Meisterschaftsgewinn an. Neben den altbekannten Top-Stars rund um Gerald und Jürgen Melzer sowie Dennis Novak findet sich mit Sebastian Ofner ein neuer Weltklasse-Spieler im Kader der Mannschaft. Auch die österreichische Youngsters Filip Misolic, Jan Kobierski und Luka Mrsic sind wieder mit von der Partie. Die beiden Heimspiele finden am 26. und 28. Mai statt und werden heuer als Pilotprojekt erstmals nicht in Irdning, sondern in Deutsch-Wagram ausgetragen, um die Bekanntheit des Vereins über die Steiermark hinaus österreichweit noch breiter und besser aufzustellen.

Die zweite Herren-Mannschaft unter Mannschaftsführer Lorenz Fink hat sich in der Landesliga A heuer die Mission Titelverteidigung zum Ziel gesteckt. Zwar konnten die 2er-Herren im vergangenen Jahr den steirischen Landesmeistertitel erobern, durften aufgrund der Regularien des ÖTV aber nicht in die zweite Bundesliga aufsteigen. Diese Durchführungsbestimmungen wurden abgeändert, sodass im Falle des Meistertitels heuer der Aufstieg auch tatsächlich vollzogen werden könnte.

Das Rumpf-Team des ATV Irdning, die dritte Herren-Mannschaft, setzt sich nach dem dritten Platz in der 1. Klasse im vergangenen Jahr auch heuer wieder einen Platz im oberen Drittel der Tabelle zum Ziel. Mit den Kampfmannschaften aus Bad Aussee, Bad Mitterndorf und Sallaberg/Kulm warten drei spannende Derby-Gegner auf das Team unter Mannschaftsführer Alexander Jagersberger.

Die letztes Jahr erstmals an den Start gegangene vierte Herren-Mannschaft hat sich nach dem gleich geglückten Aufstieg in der 4. Klasse zu beweisen. Mit Fokus auf den Einsatz der Irdninger Jugend im Herren-Tennis erhofft sich Mannschaftsführer Andreas Köberl auch heuer wieder Chancen auf den Meistertitel.

Besonders erfreulich ist, dass in diesem Frühjahr erstmals eine U11-Burschenmannschaft unter der Leitung von Bernd Furche im Meisterschaftseinsatz sein wird. Auch die U13-Mannschaft unter Captain Gerhard Köll und die U15-Mannschaft mit Mannschaftsführerin Tamara Berger wird der Irdninger Jugend wieder die so wichtige Bühne zur Sammlung von Matchpraxis geben. Mit dem Kulm-Cup-Team unter Alfred Pöllinger und der +35-Herren-Mannschaft von Werner Wippel sind auch die Irdninger Routiniers wieder voll im Geschehen dabei.

Der in den letzten beiden Jahren eingeleitete Fokus auf die Jugendarbeit in der Tennissektion wird also auch heuer wieder fortgesetzt und sogar verstärkt. Interessierte Jugendliche sind stets herzlich eingeladen sich zu melden und bei Schnuppertrainings teilzunehmen (nähere Infos jederzeit bei Christian Ruhdorfer, 0664/1648433). Eine geplante Intensivierung der Partnerschaft mit den Vereinen in Donnersbach und Donnersbachwald soll die Breitensportentwicklung in der Gemeinde darüber hinaus noch weiter vorantreiben.